alt text

Das agrarindustrielle Modell ist mörderisch

Zur Forderung des EP-Umweltausschusses nach einem dreijährigen Ausstiegsplan aus Glyphosat sagt die Abgeordnete der Fraktion Die Grünen/EFA, Maria Heubuch:

Kein Stoff steht so sehr für die Agrarindustrie wie das Pflanzengift Glyphosat. Doch Pflanzengifte und Monokulturen zerstören die Artenvielfalt. Das agrarindustrielle Modell ist nicht modern, es ist mörderisch.

Erst gestern wurde das drastische Artensterben wieder einmal wissenschaftlich belegt. Heute schwirren etwa 75 Prozent weniger Insekten durch die Luft als noch zur Wiedervereinigung.

Die Agroindustrie kann sich hier nicht aus der Verantwortung stehlen und behaupten, die Hintergründe müssten noch genauer erforscht werden. Auch der Bauernverband muss ehrlich sein und die Fakten akzeptieren.

Anstelle weniger großer Agrarkonzerne, die auf kurzfristige Profite durch Landkonzentration und Technik setzen, müssen jene Bauern stärker gefördert werden, die schonende Methoden anwenden. Unsere neue Studie zu Glyphosat-Alternativen zeigt, wie's geht.

Es ist fünf vor zwölf, die Agrarpolitik der Union muss grundlegend reformiert werden!