alt text

EU-Parlament fordert verbindliche Ziele gegen Lebensmittelverschwendung

PRESSEMITTEILUNG

Straßburg. Am heutigen Dienstag hat das Europäische Parlament einem Initiativbericht zur Verringerung der Verschwendung von Lebensmitteln zugestimmt. Jedes Jahr werden rund 88 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Der Bericht fordert die EU-Kommission und die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten zu einer Reihe von Maßnahmen auf, sagt Maria Heubuch, Mitglied im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments:

„Es ist höchste Zeit, die unglaubliche Verschwendung von Lebensmitteln in der Europäischen Union zu beenden. Trotz zunehmenden Drucks aus der Zivilgesellschaft ignoriert die Europäische Kommission alle bisherigen Forderungen und weigert sich, einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorzulegen.

Die Mehrheit im Europäischen Parlament ist unserer Forderung nach verbindlichen Zielen gefolgt, um die Verschwendung von Lebensmitteln bis 2030 zu halbieren. Oberstes Ziel muss dabei die Vermeidung sein. Verbraucherinnen und Verbraucher müssen besser über die Haltbarkeit von Produkten informiert werden und es soll einfacher werden, Lebensmittel zu spenden.“

Martin Häusling, Mitglied im Umwelt- und im Agrarausschuss, sagt:

„So lange unsere Lebensmittel so billig sind, dass sie nicht wertgeschätzt werden können, so lange werden sie auch weiterhin im Übermaß weggeworfen. Vielen Verbrauchern wird suggeriert, dass Essen kaum etwas wert ist und e weggeworfen werden kann. Deshalb brauchen wir eine Veränderung in der gesamten Nahrungsmittelkette vom Landwirt zum Verbraucher. Auch der Einzelhandel muss stärker in die Pflicht genommen werden und auf die Wertigkeit der Lebensmittel auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum hinweisen. Es muss ein Bewusstseinswandel im Umgang mit Nahrungsmitteln stattfinden. Sensible und aufgeklärte Verbraucher sind der Schlüssel zur Lösung des Problems.“

Den vollständigen Initiativbericht Verringerung der Verschwendung von Lebensmitteln und die Verbesserung der Lebensmittelsicherheit finden Sie hier.