alt text

Auf die Bienen gekommen

Freiburger diskutierten in Straßburg auch über Artensterben

Der AK Europa aus Freiburg besuchte auf Einladung von Maria Heubuch das Europa-Parlament in Straßburg. Zurück gekehrt ist die Gruppe nicht nur mit Europa im Herzen, sondern nach einer Begegnung mit Maria Heubuch auch sensibilisiert für die europäische Agrarpolitik mit all ihren dramatischen Folgen.  Für Montag, 16. April, haben die Freiburger Grünen Maria jetzt zu einem Gegenbesuch nach Freiburg eingeladen. Es soll ein Diskussionsabend zum Thema Arten- und Bienensterben geben. Maria Heubuch nimmt die Einladung gern an.

Die Freiburger Gruppe berichtete über ihren Besuch in Straßburg so: Am 6. Februar machten wir uns auf den Weg mit Bahn und Tram von Freiburg nach Straßburg. Etwa eineinhalb Stunden Fahrt und zwei Mal Umsteigen, eigentlich keine große Reise, auch wenn viele die EU als so fern war nehmen.

Im Europäischen Parlament bekamen wir in einem kurzen Rundgang und einem sehr anschaulichen Vortrag Einblick in die Arbeitsweise des Europäischen Parlaments und seiner Geschichte. Mit Maria redeten wir über Agrarpolitik, Milchpulverberge, Landgrabbing, aber auch über grundsätzliche Fragen der EU und ihrer Zukunft.

Da gerade Sitzungswoche in Straßburg war, ging es überall geschäftig zu und wir konnten im Parlament, live und fast in Echtzeit übersetzt, die Debatten verfolgen. Unter anderem ging es um die Integration des Westbalkan mit Reden von Federica Mogherini (EU Außenbeauftragte) und Johannes Hahn (EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterung). Die Debatte konnten wir in Anschluss bei einem Kaffee mit Maria weiterführen.

Am Abend ging es nochmal in die Stadt zum Essen, hier ließen wir unsere Eindrücke bei Elsässer Spezialitäten sacken, bevor es wieder in den Zug Richtung Freiburg ging.