alt text

Die Mehrheit der Abgeordneten des Landwirtschaftsausschusses setzt auf Landwirtschaftspolitik der 60er Jahre und stimmte soeben für den Bericht zu den so genannten strategischen Plänen, einem Vorschlag der Europäischen Kommission für die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP). Der...

Weiterlesen

In einem offenen Brief habe ich mich mit weiteren acht weiteren Mitgliedern des Glyphosat-Sonderausschusses an das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gewandt. Wir drücken darin unsere ernsthafte Besorgnis über die Reaktion des BfR auf die Erkenntnisse in dem von uns in Auftrag gegeben „Experte...

Weiterlesen

Der Kritische Agrarbericht 2019 ist da!

PUBLIKATION

Der Zusammenschluss der Pestizid-, Saatgut- und Pharmariesen Bayer und Monsanto ist nur ein aktuelles Beispiel in einer langen Kette an Fusionen und Übernahmen, die zu einer zunehmenden Machtkonzentration im Agrar- und Lebensmittelsektor geführt...

Weiterlesen

Am 19. Dezember sind die Trilog-Verhandlungen zwischen der Europäischen Kommission, dem Europäischem Parlament und dem Europäischen Rat unter der österreichischen Ratspräsidentschaft über den Richtlinienvorschlag „Unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelkette“ zu einem Abschluss gekommen....

Weiterlesen

Es gibt viele Beispiele für sehr effiziente Bauernhöfe, die auch mit kleinem Umsatz ein besseres Einkommen und mehr Arbeitsplätze schaffen und krisenfester sind als große Betriebe. Eine wirtschaftlich interessante Perspektive bietet die Agrarökologie. Ziel der Agrarpolitik muss es werden, die Höfe...

Weiterlesen

Supermärkte müssen ehrgeizige Umwelt- und Tierschutzstandards festlegen dürfen, darum fordert die Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament eine Plenarabstimmung über das Verhandlungsmandat für den Richtlinienvorschlag für „unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittellieferkette“.

Die...

Weiterlesen

In der Ausgabe der Frankfurter Rundschau vom 24. Oktober ist mein Gastbeitrag "Klimaschutz ist Bauernschutz" erschienen. Die agrarpolitischen Lehren dieses Sommers müssen wir jetzt ziehen - in Berlin und Brüssel. Geld alleine wird nicht reichen.

Der Erntedank war in diesem Jahr kein Anlass für...

Weiterlesen

Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) hat ihre Wurzeln in der Nachkriegszeit, als es galt, Europa vom Hunger zu befreien. Der Produktivismus dieser Zeit wirkt bis heute in den Köpfen nach: Noch immer ist die große Mehrheit der Entscheidungsträger*innen in Politik und Wirtschaft davon...

Weiterlesen