alt text

Nach der Kontroverse rund um die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat richtete das Europäische Parlament auf GRÜNE Initiative einen Sonderausschuss zum EU-Zulassungsverfahren für Pestizide ein. Der PEST-Sonderausschuss sollte unter anderem prüfen, ob Agrarkonzerne die wissenschaftliche...

Weiterlesen

Die Grünen/EFA-Fraktion verklagt das Europäische Parlament vor dem Europäischen Gerichtshof, weil der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, und die Fraktionsvorsitzenden der Konservativen, Sozialdemokraten und Liberalen eine Abstimmung über einen Untersuchungsausschuss zu...

Weiterlesen

Am Montag, den 26. November beraten die europäischen Außen- und Entwicklungsminister*innen über die zukünftigen Beziehungen zwischen Afrika und Europa. Dazu kommentiert die Abgeordnete des Europäischen Parlaments und Sprecherin für Entwicklungspolitik der Grünen/EFA-Fraktion, Maria Heubuch:

...

Weiterlesen

Der Europäische Rechnungshof hat heute einen Bericht vorgelegt, der den Reformvorschlag der EU-Kommission zur EU-Agrarpolitik (GAP) kritisiert. Maria Heubuch, Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, kommentiert:

„Die Kritik des EU-Rechnungshofes zeigt klar, dass die...

Weiterlesen

Supermärkte müssen ehrgeizige Umwelt- und Tierschutzstandards festlegen dürfen, darum fordert die Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament eine Plenarabstimmung über das Verhandlungsmandat für den Richtlinienvorschlag für „unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittellieferkette“.

Die...

Weiterlesen

Zum diesjährigen Welternährungstag am 16. Oktober erklärt die entwicklungspolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, Maria Heubuch:

„Bis vor Kurzem war die Ausrottung des Hungers noch greifbar, nun steigt die Zahl der Hungernden zum zweiten Mal in Folge. 821...

Weiterlesen

Die Klima- und Umweltambitionen der EU-Agrarpolitik für die Förderperiode 2021-2027 stehen heute und morgen auf der Tagesordnung des EU-Agrarrats. Maria Heubuch, Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, kommentiert:

„Bei Umwelt- und Klimaschutz lässt der Vorschlag der...

Weiterlesen

Der UN-Menschenrechtsrat hat am Freitag, den 28. September die Erklärung zu den Rechten von Kleinbauern und Landarbeitern angenommen. 33 Länder stimmten für die Erklärung, elf enthielten sich (darunter Deutschland und fünf weitere EU-Staaten) und drei Länder stimmten mit nein (darunter das Vereinige...

Weiterlesen