alt text

Letzte Besucher*innenfahrt nach Brüssel

In den Fasnetsferien (4. bis 6. März) habe ich meine letzte Besuchergruppe aus Baden-Württemberg in Brüssel empfangen. Unter den Teilnehmer*innen der politischen Bildungsreise waren auch Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL), der Initiative B-o-R-a, deren Ziel es ist, in den Landkreisen Ravensburg und Bodenseekreis Frauen für kommunalpolitische Arbeit zu gewinnen, sowie Mitglieder von GRÜNEN Kreisverbänden aus ganz Baden-Württemberg.

Beim Abgeordnetengespräch in Europäischen Parlament habe ich nachdrücklich für Europa geworben und an die 50 Besucher*innen appelliert, in persönlichen Gesprächen Nachbar*innen, Kolleg*innen, Freund*innen und Familien für Europa zu begeistern. Das demokratische Europa braucht bei der Europa-Wahl am 26. Mai jede Stimme.

Beim Besuch der baden-württembergischen Landesvertretung standen ebenfalls Agrarthemen und die Tierwohldebatte im Fokus. Eingeladen war die Gruppe während ihres dreitägigen Aufenthalts auch zur Teilnahme an einer Konferenz zur UN-Dekade der bäuerlichen Familienbetriebe, die das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) mit mir gemeinsam organisiert hat.

Ein Höhepunkt des Besuchs war zudem eine alternative, politische Stadtführung, bei der die Besucher*innen abseits der touristischen Routen durch die belgische Hauptstadt, neue spannende Eindrücke vom Leben in Brüssel gewonnen haben.